Rufen Sie uns an 04141 95400 oder schreiben sie eine E-Mail

D/A verlängert Verträge mit zwei weiteren Spielern

1. Herren

Der Kader des Fußball-Regionalligisten für die Saison 2023/24 nimmt immer mehr Konturen an. Der Verein hat die nächsten Personalien festgezurrt. Es sind welche mit Blick auf die Zukunft.

D/A bindet Linksverteidiger Tom Kinitz (21) mindestens ein weiteres Jahr. Dies gab jetzt der sportliche Leiter der Drochterser, Sören Behrmann, bekannt. Kinitz wechselte im vergangenen Sommer vom HSC Hannover nach Kehdingen.

Ausgebildet wurde der Fußballer in den Talentschmieden von Hannover 96, dem VfL Wolfsburg und Holstein Kiel. Der 21-Jährige reifte bei D/A schnell zum Stammspieler. In der laufenden Saison bestritt Tom Kinitz für den Tabellensechsten bislang 32 der 34 Spiele.

„Tom hat sich bei D/A gut entwickelt. Auf ihn ist Verlass“, sagt Behrmann. Kinitz fühle sich wohl und identifiziere sich mit dem Verein. Gemeinsam mit D/A-Spieler Jorik Wulff trainiert Kinitz bei der Spielvereinigung eine Kindermannschaft.

D/A-Offensivkraft Schumacher macht technisch und taktisch einen Sprung

Außerdem wird D/A auch in der kommenden Saison mit Offensivspieler Lukas Schumacher zusammenarbeiten. In der Rückserie der Regionalliga-Saison kam Schumacher auf zehn, meist kurze Einsätze. Sein Debüt für D/A gab der ungemein schnelle Mann Anfang Februar beim 5:2-Sieg gegen die zweite Mannschaft des FC St. Pauli. Schumacher sammelte vor allem in der U23 der SV Drochtersen/Assel in der Landesliga Spielpraxis. Für D/A II erzielte er in 15 Spielen sechs Tore. Schumacher genoss seine Ausbildung in den Jugendteams des JFV Bremerhaven, bei Werder Bremen und in Eimsbüttel.

„Bei ihm ist vor allem die Entwicklung in den vergangenen zwei, drei Monaten hervorzuheben“, sagt Sören Behrmann. „Körperlich ist Lukas eine Maschine.“ Er habe sich aber vor allem auch technisch und taktisch weiterentwickelt, so der sportliche Leiter.

Quelle: Stader Tageblatt


Ein Club mit Tradition!
Über 40 Jahre SV Drochtersen/Assel
Kontaktdaten

© SV Drochtersen/Assel e. V. Alle Rechte vorbehalten.